· 

SPD in Boizenburg stellt sich hinter Schüler

An diesem Freitag finden weltweit Demonstrationen der Klimabewegung „Fridays for Future“ statt. Nachdem die 16-jährige schwedische Aktivistin Greta Thunberg allein startete, hat es sich mittlerweile zu einer globalen Bewegung von Schülerinnen und Schülern für eine bessere Klimapolitik entwickelt. Auch Eltern und Wissenschaftler beteiligen sich mittlerweile an den Protesten.

 

Kritik gibt es dabei immer wieder, da die Kundgebungen während der Schulzeit stattfinden. Das stößt bei Kristoph-Felix Piepke, stellvertretender Vorsitzender der SPD in Boizenburg auf Unverständnis.

 

„Ich finde es absolut großartig, dass sich so viele junge Menschen, jetzt auch in Boizenburg, für ihre Zukunft engagieren. Es ist ein sehr wichtiges Thema, dass uns letztendlich alle angeht und da finde ich es auch richtig, die Kundgebungen in der Schulzeit abzuhalten. Dadurch bekommen diese Proteste natürlich auch die nötige Aufmerksamkeit, die die Schülerinnen und Schüler für ihren Einsatz verdienen.“

 

Piepke selbst wird an der Demonstration teilnehmen und auch einige Worte an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer richten.